TECHNIK
 
Aufnahmetechnik - 360° Panorama

Die hochauflösenden 360° Aufnahmen werden mit einer HDR-Scankamera mit 50 Mio. Bildpixeln erstellt. HDR – High Dynamic Range – bedeutet, dass die Bilder während eines Scanvorgangs mit bis zu 25 Blendenstufen (Dynamikumfang der Bildinformation) aufgenommen werden. Dank dieser speziellen Technik erhält man Panoramaaufnahmen mit dem größtmöglichen Kontrastumfang.

Im Postprocessing werden die Aufnahmen dann aufwendig ineinander montiert. Dies ermöglicht eine naturgetreue Bilddarstellung auch bei extremen Lichtverhältnissen, sowohl bei Innen- wie bei Außenaufnahmen. So entstehen z.B. bei Innenaufnahmen keine überbelichteten Fensterbereiche, bei Außenaufnahmen keine zu dunklen Schattenareale – und das bei höchster Detailgenauigkeit und bester Farbbrillanz!

Die Panoramaaufnahmen können aufgrund ihrer hohen Auflösung neben dem On- und Offlinebereich auch im Printbereich, etwa für großformatige Werbeplakate, eingesetzt werden.

Abspieltechnik – 360° Panorama

Das interaktive Panorama kann mit dem Flash Player, dem QuickTime Player oder mit der Java Technik dargestellt werden. Da der Flash Player die vielfältigsten Ausbaumöglichkeiten und den höchsten Verbreitungsgrad bietet (der Flash Player ist auf 98% aller Rechner installiert), setzen wir verstärkt auf dieses Darstellungsformat.

Aufnahmetechnik - 360° Video

Die 360° Videos werden mit einer speziellen 360° Videokamera mit insgesamt 6 Linsen mit ca. 160 Mbit/s aufgenommen. Die Daten werden dabei direkt auf den Laptop übertragen. Je nach Kundenwunsch können unterschiedliche Auflösungen und FPS (Frames per second = Bilder pro Sekunde) aufgenommen werden. Im Postprocessing werden die einzelnen Videostreams der 6 Panoramalinsen dann zu einem Panoramabild zusammengefügt und als Video ausgegeben

Die Aufnahmequalität kann von Internetqualität (15 FPS) bis hin zu Fernsehqualität (25 FPS) gewählt werden. Somit können die Videos auch auf Großbildleinwänden oder 360° Dome-Projektionen dargestellt werden.

Abspieltechnik – 360° Video

Das interaktive Video wird mit dem Flash Player wiedergegeben. Die Flash-Technik bietet auf diesem Spezialgebiet eine sehr gute Bilddarstellung auch bei geringeren Prozessorleistungen. Da die Datenmenge eines Videos (ca. 15 MB pro Minute) um ein Vielfaches höher ist als bei der 360° Panoramafotografie (1,5 MB pro Panorama), sind im Onlinebereich schnelle Datenleitungen Voraussetzung.